Seehunde auf der Seehundbank, © Die Nordsee GmbH, Katrin Koring

Tierische Nordsee

Tiere im Nationalpark Wattenmeer

Auf den ersten Blick scheint das Watt verlassen vor einem zu liegen. Doch blickt man näher hin, entdeckt man zahlreiche Tiere, die sich im Nationalpark Wattenmeer tummeln – vom kleinen Schlickkrebs, der für das geheimnisvolle Knistern sorgt, bis hin zu den Seehunden und Kegelrobben, die es sich auf einer Sandbank gemütlich gemacht haben. Zahlreiche Möwen, Pfuhlschnepfen & Co. stolzieren - auf der Suche nach Muscheln und kleinen Fischen - über den Meeresboden und genießen das reichlich gedeckte Buffet im Wattenmeer.

Auch bei Flut ist jede Menge los

Nur wenige Stunden später hat sich das Bild gewandelt: Das Wasser ist zurück und die großen Meeressäuger der Nordsee werden aktiv: Seehunde und Schweinswale lassen sich sogar von der Küste aus beobachten, wie sie auf die Jagd nach Fischen gehen. Die Zugvögel dagegen ziehen sich auf die Wiesen und in die Dünen zurück, um dort bis zur nächsten Mahlzeit auszuruhen.

Leben auf dem Deich

Richtet man den Blick Richtung Land, fallen einem sofort die vielen Deichschafe ins Auge, die mit ihrem kuscheligen Fell nicht nur optisch einiges her machen. Sie sind wichtige Helfer beim Küstenschutz – die menschlichen Küstenbewohner begegnen ihnen daher mit viel Respekt.

Das Tierreich im Wattenmeer erleben

Die Nordsee bietet Naturfreunden außergewöhnliche Erlebnisse und viele Möglichkeiten, die heimischen Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum im und am Nationalpark Wattenmeer zu entdecken und zu beobachten.

Seehunde und Kegelrobben

Gemütlich sieht es aus, wenn die Seehunde und Kegelrobben auf der Sandbank legen und sich sonnen. Doch der Eindruck täuscht: Die Meeressäuger gehören zu den größten Raubtieren, die in Deutschland leben – und haben noch einige andere Überraschungen zu bieten, die man am besten bei einer Ausflugsfahrt mit dem Schiff oder in der Seehundstation entdecken kann.

Seehunde und Kegelrobben


Wie leben die beliebten Meeressäuger im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer?

mehr erfahren

Ausflugsfahrten zu den Seehundbänken


Ohne die Tiere zu stören, bringen die Reedereien ihre Passagiere so nah wie möglich an die Sandbänke heran.

mehr erfahren

Seehundstation Norddeich


In der Seehundstation Norddeich kann man Seehunde hautnah erleben. Die interaktive Ausstellung gibt interessante Infos über die Meeressäuger.

mehr erfahren

Raus auf die Nordsee - auch im Winter ein Muss


Im März wagte das Team der „die Nordsee GmbH“ einen Schiffsausflug bei kalten Temperaturen. Nach einem Wochenende mit eisigem Ostwind, ging es ab Harlesiel bei strahlend blauem Himmel mit der „Jens Albrecht III" in Richtung Wattenmeer.

mehr erfahren

Zugvögel

Jedes Jahr machen Millionen Vögel auf ihrem Zug in den Süden an der Nordsee. An den Zugvogeltagen bietet sich die ideale Gelegenheit, mehr über die zahlreichen Vogelarten zu erfahren und den Nationalpark Wattenmeer und seine Bewohner zu erkunden.

Lachmöwen, © Beate Ulich

Zugvogeltage


Im Oktober stehen an der niedersächsischen Nordsee die Zugvögel im Mittelpunkt. Alle Infos zum Programm gibt es hier.

Flauschige Deichbewohner - Deichschafe

Erwachsene freuen sich über ein tolles Fotomotiv und Kinder lieben die neugierigen Lämmchen mit dem weichen Fell. Zum Bild der Nordsee gehören sie einfach dazu: Die flauschigen Deichschafe, von den Einheimischen liebevoll „Deichrasenmäher“ genannt. Doch sie erfüllen auch eine wichtige Aufgabe, denn ohne Sie wäre der Deichschutz um einiges aufwändiger. Wer mehr über die Deichschafe erfahren will, besucht am besten eine der zahlreichen Deichschäfereien.

Deichschäferei


Die Deichschafe in Butjadingen sind nicht nur süß anzusehen: Sie leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Deichschutz. In der Deichschäferei erfährt man die spannenden Details!

mehr erfahren

Die Wächter der Deiche


Deichschafe gehören zur Nordsee einfach dazu. Doch warum stehen sie überhaupt auf dem Deich? Lesen Sie hier, was es mit den Wächtern der Deiche auf sich hat.

mehr erfahren

Klein aber fein - Tiere im Watt

Wer das Watt betritt, erlebt so manche Überraschung. Unter und rund um die eigenen Füße tummeln sich zahlreiche Lebewesen, die klein und unscheinbar das Wattenmeer bevölkern. Wer sich so alles im Watt versteckt, kann man am besten bei einer Wattwanderung entdecken – unsere Wattführer haben so manche spannende Geschichte rund um die Wattbewohner parat.  

Wattwanderungen


Wattwandern ist zu jeder Jahreszeit ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie.

mehr erfahren

Die knisternden Stars im Watt


Wer einmal bei Windstille mitten im Watt stand, der kennt das geheimnisvolle Knistern, das sich über die unendliche Weite des Wattenmeeres erstreckt. Doch was verbirgt sich hinter den rätselhaften Geräusch?

mehr erfahren

Miesmuscheln - Die Lunge der Nordsee


Miesmuscheln erfüllen im Wattenmeer eine wichtige Funktion: Sie filtern das Wasser und dienen so als Lunge der Nordsee.

mehr erfahren

Zoos und Aquarien

Insbesondere Unterwasser-Bewohner lassen sich in freier Wildbahn nur schlecht beobachten. Abhilfe schaffen Zoos und Aquarien, die nebenbei noch spannende Informationen zu den einzelnen Tieren bereit halten.

Aquarium Wilhelmshaven


Meerestiere aus aller Welt können im Aquarium bestaunt werden.

mehr erfahren

Zoo am Meer


Ob Eisbären oder Polarfüchse: Der Zoo am Meer ist nicht nur für Kinder spannend.

mehr erfahren

Unser Tipp: Nachhaltiger Urlaub an der Nordsee - dem Wattenmeer zuliebe

Schafe auf dem Deich, © Beate Ulich / Die Nordsee GmbH

Nachhaltiger Urlaub am Wattemeer


Zahlreiche Hotels, Einzelhändler und Freizeiteinrichtungen an der Nordsee bieten nachhaltigen Urlaub zum Wohlfühlen.

Gut übernachten