Fahrräder, © Beate Ulich

Museum, Matsch und Muskelkraft – wir feiern 10 Jahre Weltnaturerbe auf dem Fahrrad
30. Aug.

Auf der geführten Fahrradtour entlang des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer entdecken wir neben der einmaligen Gezeitenlandschaft auch die spannende Entstehungsgeschichte der angrenzenden Küstenlandschaft. Die Tour über ca. 20 Kilometer mit Frauke Lüken startet in Dornumersiel am Nationalpark-Haus mit einer kleinen Hausführung, bevor alte Deiche, Warften und Siele im wahrsten Sinne des Wortes erfahren werden. Angekommen in Bensersiel ist Zeit für eine kleine Imbisspause. Danach ist es nur noch ein kurzer Weg bis nach Esens zum Museum „Leben am Meer“. Hier bekommen wir eine fachkundige Führung und erleben ostfriesische Gastfreundschaft bei Tee und Krintstuut. So gestärkt geht es wieder nach Bensersiel, wo uns das Nationalpark-Haus Wattenhuus Bensersiel durch den Wattführer David Katzera am Naturstrand zum Wattschnuppern einlädt. Ein Energietrunk beim anschließenden Besuch des Wattenhuus‘ bereitet uns auf die Rückfahrt vor. Diese startet um ca. 18 Uhr und kann individuell oder mit Frauke Lüken nach Dornumersiel erfolgen. Jeder Teilnehmer erhält ein kleines Geschenk.

Die Teilnahme erfolgt mit eigenen oder selbst geliehenen Fahrrädern. Entsprechend der Fahrstrecke sollten die Teilnehmer über eine angemessene Fahrradfahr-Erfahrung und Ausdauer verfügen. Die Fahrradtour-Begleiterin fährt ein Holland-Fahrrad ohne Antrieb. Eine wetterangepasste, warme sowie wind- und regenabweisende Kleidung wird empfohlen. Die Teilnehmer sollten sich selbst mit Getränken und einem Imbiss versorgen. Am Mittag wird es in Bensersiel eine 30-minütige Pause geben. Für das Wattschnuppern werden idealerweise Neoprenschuhe, Beachies, alte Socken oder alte Leinenturnschuhe getragen.

Preise

Preis pro Erwachsener: 8€

Vorherige Anmeldung bitte per Telefon unter 04971 5848 oder per Mail an wattenhuus@bensersiel.de

Als Ausrüstung wird benötigt: Fahrrad, robustes Schuhwerk, Fernglas, Kamera.

Termine

Das Event findet wie folgt statt:

  • 30.08.2019 10:00

Gut übernachten