Einige wichtige Informationen bewahren wir in unserem Archiv auf, damit Journalisten, Redaktionen und Blogger auch später noch einmal darauf zugreifen können., © Katja Benke

„Praxisleitfaden Thalasso“ vorgestellt
Die Nordsee GmbH und der Tourismusverband Nordsee e. V. unterstützen die Entwicklung neuer Thalasso-Angebote

Die Nordsee GmbH und der Tourismusverband Nordsee e. V. haben heute im Rahmen einer Fachveranstaltung die Ergebnisse des gemeinsamen Projektes „Thalasso an der Nordsee“ in Wilhelmshaven vorgestellt. Darunter auch den „Praxisleitfaden Thalasso“, der sich mit einer Auflage von 5.000 Exemplaren an die regionalen Tourismusanbieter richtet. Er vermittelt neben den Grundlagen der Klima- und Thalasso-Therapie nützliche Hinweise zur Angebotsgestaltung und Vermarktung.

Thalasso-Leitfaden_web, © Die Nordsee GmbH

Dienstag, 17. September 2013 – Die Nordsee GmbH und der Tourismusverband Nordsee e. V. haben heute im Rahmen einer Fachveranstaltung die Ergebnisse des gemeinsamen Projektes „Thalasso an der Nordsee“ in Wilhelmshaven vorgestellt. Darunter auch den „Praxisleitfaden Thalasso“, der sich mit einer Auflage von 5.000 Exemplaren an die regionalen Tourismusanbieter richtet. Er vermittelt neben den Grundlagen der Klima- und Thalasso-Therapie nützliche Hinweise zur Angebotsgestaltung und Vermarktung. Der 60-seitige Praxisleitfaden wurde gemeinsam mit Thalasso-Experten, Ärzten und Therapeuten aus der Region entwickelt. Vier davon kamen bei der heutigen Veranstaltung noch einmal zu Wort.

„Das Klima an der Nordsee ist ein Heilmittel“, berichteten Karin Rass und Dr. Friedhart Raschke von ihrer Arbeit mit Patienten auf Norderney. Die Thalasso-Therapie hilft nicht nur bei Atemwegserkrankungen oder Hautkrankheiten, sondern sorgt auch für eine bessere Stressbewältigung. Trotz der nachgewiesenen Wirkung der Klima-Therapie sei es schwierig eine solche Therapieform bei Krankenkassen anerkennen zu lassen, erklärte Wolfgang Schenk in seinem Vortrag. Der Dermatologe sammelte jahrelang Erfahrungen im Praxis- und Krankenhausalltag. Dennoch sei die niedersächsische Nordsee  eine klassische Gesundheitsdestination. „Das Meerwasser, der Schlick, das Klima aber auch regionale Produkte wie Sanddorn sind Besonderheiten, die nicht jede Destination zu bieten hat“, so Janina Beck, zuständige Projektmanagerin bei der Nordsee GmbH. Deshalb sei es wichtig diese bei der Bewerbung stärker in den Vordergrund zu rücken.

Der nun veröffentlichte „Praxisleitfaden Thalasso“ soll Gastgeber und Betriebe an der niedersächsischen Nordsee dabei unterstützen. Er gibt einen Überblick über Kriterien, Trends, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie wichtige Institutionen und Partner. Thalasso-Experten berichten von ihren Erfahrungen, geben wertvolle Tipps oder haben in Form von themenspezifischen Gastbeiträgen mitgewirkt. Der Praxisleitfaden eignet sich somit als Schulungsunterlage für Beschäftigte in touristischen Betrieben wie Tourist-Informationen, Hotels, Bädern, Kurmittelpraxen und Gesundheitszentren.

Seit August 2010 ist Thalasso ein besonderes Schwerpunktthema der Nordsee GmbH. Damals wurde das gemeinsame Projekt zusammen mit dem Tourismusverband Nordsee e. V. ins Leben gerufen, um authentische und regionsspezifische Angebote für die Gesundheitsregion niedersächsische Nordsee zu entwickeln. Im Rahmen der Umsetzung des „Touristischen Zukunftskonzeptes Nordsee 2015“ wurde das Projekt „Thalasso an der Nordsee“ vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr mit Landesmitteln gefördert. May-Britt Pürschel, Leiterin des Referats für Tourismus, eröffnete die Fachveranstaltung und erklärte: „Wir freuen uns über die gelungene Umsetzung des Projektes. Nach der informativen Gästebroschüre „Thalasso – Gesundheit aus dem Meer“ werden mit der Herausgabe des Praxisleitfadens nun die Anbieter an der niedersächsischen Nordsee animiert, die Potenziale im Segment „Thalasso“ noch besser zu nutzen.“

Auf dem Weg zur führenden Thalasso-Destination wird besonderer Wert auf die Angebotsqualität gelegt, denn Thalasso ist in Deutschland bisher kein geschützter Begriff. Marc Klinke, Geschäftsführer der Nordsee GmbH, erklärt: „Es gibt leider viele unseriöse Thalasso-Angebote in Deutschland, oft hunderte Kilometer von der Küste entfernt. Dabei entfaltet Thalasso nur im direkten Einfluss des Meeresklimas seine volle Wirksamkeit. Aus diesem Grund haben wir mit einer eigens einberufenen Lenkungsgruppe ganz klare Qualitätskriterien für Orte und Einrichtungen formuliert. Unser nächstes Ziel ist die nordseeweite Zertifizierung von Thalasso-Standorten.“

Der „Praxisleitfaden Thalasso“ kann ab Oktober direkt über Die Nordsee GmbH oder über die Kurverwaltungen und Tourismusorganisationen an der niedersächsischen Nordsee bezogen werden.


Bilder: Die Nordsee GmbH
Bildunterschrift 1: Die Referenten der Fachveranstaltung wirkten gleichzeitig als Gastautoren am „Praxisleitfaden Thalasso“ mit: V.l.n.r.: Dr. Friedhart Raschke (Experte für Klimatologie und Rehabilitationsmedizin); Karin Rass (Klimatherapeutin auf Norderney); Janina Beck (Die Nordsee GmbH); Wolfgang Schenk (Dermatologe; Vorsitzender der Forschungsgemeinschaft für Meeresheilkunde e. V.)


Bildunterschrift 2: V.l.n.r.: Karin Rass (Klimatherapeutin auf Norderney), Sonja Janßen (Tourismusverband Nordsee e. V.), Raymond Kiesbye (Aufsichtsratsvorsitzender, Die Nordsee GmbH), May-Britt Pürschel (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Wolfgang Schenk (Vorsitzender der Forschungsgemeinschaft für Meeresheilkunde e. V.), Janina Beck und Marc Klinke (Die Nordsee GmbH), Dr. Friedhart Raschke (Experte für Klimatologie und Rehabilitationsmedizin)


 

Gut übernachten