Einige wichtige Informationen bewahren wir in unserem Archiv auf, damit Journalisten, Redaktionen und Blogger auch später noch einmal darauf zugreifen können., © Katja Benke

Faszinierende Zugvögel: Naturschauspiel hautnah miterleben
„Hoher“ Besuch an der niedersächsischen Nordsee

Dem Rauschen der Wellen lauschen, dem stürmischen Wind auf dem Deich trotzen oder erholsame Spaziergänge am Watt genießen – auch im Herbst zeigt sich die niedersächsische Nordsee als attraktive Urlaubsregion für Naturverbundene. Nicht nur Urlauber finden hier Ruhe und Erholung. Als größter Rastplatz Europas während des Vogelzugs begrüßt das Wattenmeer alljährlich riesige Vogelschwärme, die hier auf ihrem Durchflug in den Süden Kraft tanken. Damit gesellen sie sich zu den zahlreichen heimischen Tierarten, die im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer eine Heimat finden. Wanderungen, Kutterfahrten und kulinarische Angebote – rund um das Naturspektakel Vogelzug begeistert die niedersächsische Nordsee mit einem abwechslungsreichen Programm. Im Rahmen der 4. Zugvogeltage erleben Urlauber zu Fuß, per Rad oder mit dem Schiff idyllische Exkursionen in das Wattenmeer.

Zugvogeltage_Nordsee_2012

Schortens, 31. August 2012. Dem Rauschen der Wellen lauschen, dem stürmischen Wind auf dem Deich trotzen oder erholsame Spaziergänge am Watt genießen – auch im Herbst zeigt sich die niedersächsische Nordsee als attraktive Urlaubsregion für Naturverbundene. Nicht nur Urlauber finden hier Ruhe und Erholung. Als größter Rastplatz Europas während des Vogelzugs begrüßt das Wattenmeer alljährlich riesige Vogelschwärme, die hier auf ihrem Durchflug in den Süden Kraft tanken. Damit gesellen sie sich zu den zahlreichen heimischen Tierarten, die im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer eine Heimat finden. Wanderungen, Kutterfahrten und kulinarische Angebote – rund um das Naturspektakel Vogelzug begeistert die niedersächsische Nordsee mit einem abwechslungsreichen Programm. Im Rahmen der 4. Zugvogeltage erleben Urlauber zu Fuß, per Rad oder mit dem Schiff idyllische Exkursionen in das Wattenmeer. 

Nicht nur Brutvögel fühlen sich an der niedersächsischen Nordsee wohl – ganze Schwärme legen auf ihrem Zugweg am UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer einen Zwischenstopp ein. Gefiederte Gäste aus der arktischen Tundra, Nordeuropa und Grönland treffen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ein, um sich auf den Weiterflug in ihre Überwinterungsgebiete in Südeuropa und Afrika vorzubereiten. Zehn bis zwölf Millionen Zugvögel nutzen das Rastgebiet zum Kräftesammeln und Aufstocken ihrer Nahrungsreserven. Die Flugkünstler orientieren sich mithilfe von Sonne, Sternen und Erdmagnetfeld. Im Nationalpark-Haus Dornumersiel können Urlauber am 6. Oktober alles rund um die Navigationskünstler erfahren. Unterschiedliche Vogelarten bilden traumhaft schöne Formationen, die Urlauber und Wissenschaftler immer wieder faszinieren. In einem einzigen Schwarm befinden sich häufig mehr als 100.000 Vögel wie Pfuhlschnepfen, Knutts und Ringelgänse. 

Vogelkundliche Entdeckungsreisen
Die Insel Juist bietet im September zahlreiche Termine für eine Nationalpark-Erlebnisfahrt mit der „Wappen von Juist“. Das Passagierschiff bringt Naturin-teressierte zur unbewohnten Vogelinsel Memmert. Bei der Fahrt durch die Nahrungsgebiete der  Wat- und Wasservögel erfahren Urlauber mehr über die Bedeutung des Wattenmeers für den Vogelzug. Auf den Schifffahrten der Reederei Warrings stechen Urlauber mit der MS Harle Kurier auf See. Am 30. September beobachten Teilnehmer bei der Vollmondfahrt im Jadebusen die Zugvögel aus nächster Nähe. Der dreistündige Ausflug beginnt um 17.30 Uhr ab Helgolandkai. Auf Spiekeroog erleben Gäste mit dem „Vogelzug-Pass“ zahlreiche Veranstaltungen rund um die Zugvogeltage – zum Beispiel am 11. Oktober: Kinder und Erwachsene sammeln bei einer Exkursion Vogelfedern im Spülsaum, um diese dann zu sortieren und zu bestimmen. Groß und Klein lernen unterschiedliche Gefieder kennen – von Austernfischern über den Großen Brachvogel bis hin zu Brandgänsen. Fahrradliebhaber entdecken in Neuharlingersiel bei einer gemütlichen Radtour entlang des Deiches eine der größten zusammenhängenden Salzwiesengebiete des niedersächsischen Wattenmeeres. Wer den Zauber der Zugvögel auf künstlerische Weise betrachten möchte, kann dies im Wangerland tun. Regionale Künstler stellen ihre Werke im Nationalpark-Haus vor. Urlauber werden am 9. Oktober selbst aktiv, wenn Malerin Elke Debbag die kreative Seite der Teilnehmer weckt. 

Heimische Wattbewohner
Urlauber entdecken an der niedersächsischen Nordsee neben Vögeln auch andere Lebewesen, die zum Beobachten und Staunen einladen. Am 14. September dreht sich beim Krabbenangeln im Bensersieler Hafenbecken alles um die Meerestiere: Große und kleine Entdecker ermitteln die Anzahl der Kleintiere und bestimmen den Wandertrend. Über die Artenvielfalt im Wat-tenmeer erfahren Urlauber und Einheimische bei der Exkursion „Was steckt im Watt?“ am 18. September mehr. Abendsegler, Wasser- oder Zwergfledermäuse – jeden Montag ab 20 Uhr bewundern Kinder im DoronessKidsKlub in Dornumersiel die nachtaktiven Tiere. Ausgestattet mit Taschenlampen und voller Aufregung begeben sich Abenteuerlustige kurz vor der Dämmerung auf Fledermauswanderung am Mahlbusen. Wissbegierige können sich in der Touristeninformation anmelden. 

„Mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer, dem atemberaubenden Vogelzug und der einmaligen Naturkulisse zieht die niedersächsische Nordsee auch in diesem Jahr erneut zahlreiche Naturfreunde an“, erklärt Oliver Melchert, Pressesprecher der Nordsee GmbH. „Dank der abwechslungsreichen Angebote in der gesamten Region erhalten unsere Urlauber einzigartige und unvergessliche Einblicke in die Welt der Natur.“ 

Diese und weitere besondere Angebote zu den Zugvogeltagen gibt es unter: https://www.die-nordsee.de/das-will-ich/tief-durchatmen/herbst/zugvogeltage.html 

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Interessierte sollten sich bereits jetzt um eine Unterkunft bemühen. In der Rubrik "Buchung direkt" auf der Internetseite www.die-nordsee.de können verschiedene Kategorien sowie die gewünschte Region ausgewählt werden.

Gut übernachten