Spendenübergabe EWE-Nordseelauf 2018, © Die Nordsee GmbH, Robin Schneider

EWE-Nordseeläufer spenden an „Brot für die Welt“
Sportsgeist trifft auf soziales Engagement

Schortens, 27. Juli 2018 – Knapp 3.000 Nordseeläuferinnen und Nordseeläufer zwischen 13 und 81 Jahren aus Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Tschechien und der Schweiz nahmen im Juni am 17. EWE-Nordseelauf teil. Dabei ging es nicht nur um sportlichen Ehrgeiz, gelaufen wurde auch für den guten Zweck. Insgesamt kamen Spendengelder in Höhe von 1.216 Euro zusammen, die an die Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ weitergegeben werden. Allein 500 Euro hat der neue Kooperationspartner des Nordseelaufs, der „Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband“ OOWV, zur Verfügung gestellt, der größte Anteil stammt von den Nordseelauf-Teilnehmern selbst. Der Veranstalter „die Nordsee GmbH“ rundete die Summe auf 1.500 Euro auf. Die Spende kommt der Aktion „Wasser für alle“ zugute. Besonders Nordseelauf-Pastorin Antje Wachtmann engagierte sich für dieses Hilfsprojekt. Bei jeder Etappe nahm sie auf das Thema Wasser Bezug und sammelte nach der Siegerehrung die Spenden der Läuferinnen und Läufer ein.

„Ohne Wasser gibt es kein Leben und kein Wachstum. Fast 850 Millionen Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, jeder Dritte lebt ohne sanitäre Einrichtungen, “ betont Mareike Bethge von der Organisation „Brot für die Welt“ die Wichtigkeit des Projekts und ergänzt: „Wir sind für jede Unterstützung sehr dankbar und freuen uns über die Spende.“

Karsten Specht, Geschäftsführer des OOWV, hatte seine Unterstützung bei der vorletzten Etappe des 17. EWE-Nordseelaufs in Butjadingen spontan zugesagt. „Wasser für alle – das passt einfach perfekt zum OOWV“, so Specht. Das größte Engagement stammt jedoch von den Läuferinnen und Läufern selbst. „Beim Nordseelauf starten die Teilnehmer ja unter dem Motto „Mach nicht halt – lauf gegen Gewalt und setzen damit schon ein Zeichen für Fairness, Respekt und Mitmenschlichkeit. Dass auch noch so viele Spenden für Brot für die Welt gesammelt werden konnten, macht mich sehr stolz.“ hebt Pastorin Antje Wachtmann hervor. Für Die Nordsee GmbH als Veranstalter des EWE-Nordseelaufs ist das ein positives Zeichen. „Unsere Läufer und Walker leben nicht nur bewusst, sondern schauen auch über den Tellerrand und engagieren sich“, fügt Projektmanagerin Anke Hieronymus hinzu. Denn auch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS – Die Seenotretter), deren Schiffchen bei jeder Etappe am Informationstand der Die Nordsee GmbH stand, freut sich über eine Spende von 222,22 Euro.

Bildunterschrift:
PF1: Scheckübergabe für „Brot für die Welt“ (v.l.n.r.): Michael Veh, Regionalleiter Landkreis Aurich des OOWV, Projektmanagerin Anke Hieronymus, Die Nordsee GmbH und Antje Wachtmann, Referentin für Kirche im Tourismus und Nordseelauf-Pastorin.

Die Nordsee GmbH:
Die Dachmarkenorganisation der niedersächsischen Nordsee ist ein Zusammenschluss aus elf Küstenorten, zwei Inseln und einer Reederei. Der Hauptsitz der Nordsee GmbH liegt in Schortens-Roffhausen. Mit mehr als 23 Millionen Übernachtungen pro Jahr ist die niedersächsische Nordsee eine der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Vor allem Naturliebhaber und Gesundheitsbewusste finden garantiert ihren Lieblingsplatz. Die unbändige Kraft der Nordsee, die nahezu ursprüngliche Natur, die langen Sandstrände und das maritime Flair garantieren ganzjährig Urlaubserlebnisse der besonderen Art.
Für Nordsee-Fans: facebook.com/DieNordsee 

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Carolin Wulke
Die Nordsee GmbH
Olympiastraße 1, 26419 Schortens, Deutschland
Telefon: +49 (0)4421-9560997, Fax: +49 (0)4421-9560999
E-Mail: presse@die-nordsee.de

Gut übernachten