Die Nordsee GmbH versorft Journalisten, Redakteure und Blogger immer mit den neuesten Infos von der niedersächsischen Nordseeküste, © Katja Benke

Von kleinen Fischen und großen Schiffen
Maritime Erlebnisse an der niedersächsischen Nordsee

Ein Sommer voller Hafenfeste, Kutterregatten und Open-Air-Veranstaltungen steht den Besuchern an der niedersächsischen Nordsee bevor. Von Mai bis August gibt es viel zu sehen: vom kleinen Papierboot bis hin zum größten Segelschulschiff der Welt. Es wird hin und wieder nass aber immer genuss- und klangvoll. Multikulturelle Seemannstraditionen geben diesem Sommer einen besonders salzigen Geschmack.

Leuchtturm „Obereversand“, © © Kurverwaltung Wurster Nordseeküste

Schortens, 2. Mai 2016 - Ein Sommer voller Hafenfeste, Kutterregatten und Open-Air-Veranstaltungen steht den Besuchern an der niedersächsischen Nordsee bevor. Von Mai bis August gibt es viel zu sehen: vom kleinen Papierboot bis hin zum größten Segelschulschiff der Welt. Es wird hin und wieder nass aber immer genuss- und klangvoll. Multikulturelle Seemannstraditionen geben diesem Sommer einen besonders salzigen Geschmack.

Maritime Pfingsten
Bereits im Mai huldigen die Wangerländer einem schmackhaften Fisch aus der Nordsee. Vom 14. bis 16. Mai finden in Hooksiel die Heringstage statt. Neben leckeren Fischbrötchen gibt es natürlich weitere Köstlichkeiten. Auch für die Ohren wird einiges geboten. Auf mehreren Bühnen am Alten Hafen und in der Langen Straße spielen Bands und Shanty-Chöre an allen Tagen.
Am Pfingstwochenende lohnt sich auch ein Abstecher nach Wilhelmshaven. Dort macht vom 12. bis 17. Mai der polnische Schoner „Kapitan Borchardt“ am Bontekai fest. Am 14. und 15. Mai werden Tagestörns angeboten. Für das 1918 ursprünglich als Frachtsegelschoner gebaute Schiff ist es der erste Besuch in der Jadestadt.

Dicke Pötte zu Gast an der Nordsee
Zum neuen SeeStadtFest in Bremerhaven finden sich vom 26. bis 29. Mai die russische Viermast-Bark „Krusenstern“, das polnische Vollschiff „Dar Mlodziezy“ und die heimische „Alexander von Humboldt II“ ein. Neben maritimen Erkundungstouren durch die Innenstadt, die Havenwelten und auf den Schiffen selbst, erwarten die Besucher echte Genusswelten mit internationalem Flair.

Fans und Bewunderer alter Schiffe sollten vom 30. Juni bis 3. Juli unbedingt nach Wilhelmshaven kommen. Zum Wochenende an der Jade wird die „Sedov“ erwartet. Als schwimmendes Museum bietet die Viermastbark beim Open-Ship Gelegenheit an Bord zu gehen. Am 2. Juli ist sogar ein Tagestörn mit dem 95-jährigen Segelschulschiff vorgesehen. Karten gibt es bei der Wilhelmshaven Touristik- und Freizeit GmbH.

Krabbenkutter laden zum Mitfahren ein
Auch die kleinen bunten Krabbenkutter treffen sich in den Sommermonaten zu den traditionellen Regatten auf der Nordsee. Im beschaulichen Fischerdorf Neuharlingersiel findet in diesem Jahr, vom 22. bis 24. Juli, bereits die 50. Krabbenkutter-Regatta statt. Neben der Besichtigung verschiedener, mitunter historischer Boote wird eine Krabbenpul-Meisterschaft ausgetragen. In der Krummhörn findet der traditionelle Kutterkorso am 23. Juli statt. Wer mitfahren möchte, sollte sich bei der Tourist-Information in Greetsiel Tickets besorgen. Am selben Tag starten die festlich geschmückten Kutter auch von Dornumersiel zu einem kleinen Ausflug auf die Nordsee. Tickets gibt es direkt auf den teilnehmenden Booten.

Paddeln bis zum Untergang
Wesentlich kleinere und zugegebenermaßen recht instabile Wasserfahrzeuge gibt es am 5. August im Hafen der Insel Spiekeroog zu bestaunen. Bei der 11. Papierbootregatta treten die Hobby-Kapitäne in ihren aus Papier, Pappe und Kleister gebauten Booten gegeneinander an. Inmitten der maritimen Kulisse des Spiekerooger Hafens gilt es, den anspruchsvollen Parcours mit Stechpaddel und Schwimmweste zu meistern - natürlich bis zum Untergang.

Abschluss mit Ausblick
Am 20. und 21. August 2016 findet an der Wurster Nordseeküste das beliebte Leuchtturmfest statt. Bereits zum 9. Mal erwartet Besucher in Dornum-Neufeld ein abwechslungsreiches Programm rund um den Leuchtturm „Obereversand“ mit kostenlosen Besichtigungen. Ebenfalls an der Wurster Nordseeküste und nicht allzu weit vom großen Bruder entfernt, steht der Leuchtturm „Kleiner Preuße“ am Wremer Tief. Nicht nur tagsüber ist der schwarz-weiße Turm ein beschauliches Ausflugsziel. Wer sich am Abend auf einer der Bänke niederlässt, kann einen malerischen Sonnenuntergang erleben.


Bildunterschriften:
PF1: Der Leuchtturm „Obereversand“ an der Wurster Nordseeküste ist ein beliebtes Ziel bei Radfahrern und Spaziergängern. Am 20. Und 21. August gibt es ihm zu Ehren sogar ein fest. © Kurverwaltung Wurster Nordseeküste

PF2: Das Wochenende an der Jade in Wilhelmshaven gehört zu einem der ganz besonderen maritimen Highlights an Niedersachsens Nordsee. © Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH

Gut übernachten