JadeWeserPortCUP, © Die Nordsee GmbH, Katja Benke

Maritime Städte an der Nordsee

Die Hafenstädte Bremerhaven und Wilhelmshaven bieten maritime Erlebnisse und lebendiges Stadtleben

Die außergewöhnliche maritime Atmosphäre in den beiden Städten Wilhelmshaven und Bremerhaven ist bis heute vom Betrieb der großen Seehäfen geprägt. Schon die Entstehung der beiden Städte war eng mit der Nordsee verbunden.

Kulturelle Vielfalt: Museen, Marine und Seehäfen

Schlendert man durch die alten Hafenanlagen, spürt man noch immer einen Hauch von Seefahrerromantik: Traditionelle Großsegler und betagte Marineschiffe zeugen eindrucksvoll von vergangenen Zeiten. Auch Kreuzfahrt- und Containerschiffe kann man hier das ganze Jahr über beobachten.

Verschiedene Museen und Erlebnisausstellungen bieten spannende Einblicke in das Leben mit der Nordsee früher und heute. Denn auch heute noch sind die Häfen ein wichtiger Wirtschaftszweig und Umschlagsplatz für Waren aus aller Welt. Bei einer Bustour lassen sich die riesigen Seehäfen aus der Nähe erkundigen.

Veranstaltungen und gastronomisches Angebot

Etliche Großveranstaltungen und kulturelle Events runden einen Urlaub in den maritimen Hafenstädten ab. Ob Hafenfest, Segelregatta oder Theateraufführung, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und wenn es doch mal etwas ruhiger sein soll, empfiehlt sich ein Ausflug ins nahegelegene Umland.
Echte Nordseeliebhaber genießen zum Abschluss des Tages in einem der zahlreichen Restaurants frische, traditionelle Fischspezialitäten.

Die maritimen Nordsee-Städte

Wilhelmshaven


Die perfekte Mischung aus Stadtleben und Strandurlaub an der Nordsee. Neben vielen Großveranstaltungen und maritimen Sehenswürdigkeiten erzählt Wilhelmshaven als Marinestützpunkt eine interessante Geschichte.

mehr erfahren

Bremerhaven


Ein lebendiger Mix aus Tradition und Moderne prägt die Seestadt am Eingang zur Nordsee. Riesige Schiffe und eindrucksvolle Hafenanlagen können bei einem Spaziergang oder mit dem Hafenbus entdeckt werden.

mehr erfahren

Gut übernachten