Die Nordsee GmbH versorft Journalisten, Redakteure und Blogger immer mit den neuesten Infos von der niedersächsischen Nordseeküste, © Katja Benke

Eine Landschaft zwischen Naturschutz und Tourismus
Vortrag von Dr. Peter Prokosch im Columbia Hotel Wilhelmshaven

Am kommenden Sonnabend, den 17. Oktober treffen im Rahmen der 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer Vogelschutz und Tourismus aufeinander. Ab 19 Uhr spricht Dr. Peter Prokosch im Columbia Hotel Wilhelmshaven über die „neue Allianz im Wattenmeer“.

Eine Landschaft zwischen Naturschutz und Tourismus, © Helmut Behrends/Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer

Schortens, 14. Oktober 2015 – Am kommenden Sonnabend, den 17. Oktober treffen im Rahmen der 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer Vogelschutz und Tourismus aufeinander. Ab 19 Uhr spricht Dr. Peter Prokosch im Columbia Hotel Wilhelmshaven über die „neue Allianz im Wattenmeer“.

Prokosch beschäftigt sich mit dem Aufbau eines weltweiten Netzwerkes, das Tourismus und Schutzerfordernisse in Nationalparks in Einklang bringen soll. In seinem Vortrag verdeutlicht der Biologe die weltweite Bedeutung des Wattenmeeres am Beispiel des ostatlantischen Vogelzugs. Er zeigt auf, welche Risiken die enge Verbindung zwischen Arktis und Westafrika für die Zugvögel mit sich bringt und welche Chancen diese Internationalität für den Tourismus bietet. Prokosch wirbt dabei vor allem um ein Miteinander von Naturschutz und Tourismus.

Seine Erfahrungen basieren nicht nur auf grauer Theorie. In seiner Tätigkeit als Biologe erforschte Dr. Prokosch die Bedeutung des Wattenmeeres für Ringelgänse, Kiebitzregenpfeifer, Knutts und Pfuhlschnepfen. Bereits seit den 1970er Jahren ist er um den Schutz des Wattenmeeres in Deutschland, den Niederlanden und Dänemark bemüht. Später war er Leiter des WWF Wattenmeerprojekts und Geschäftsführer von WWF Deutschland.

Im Anschluss an den Vortrag ist eine Diskussion geplant, die von Peter Südbeck, dem Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, moderiert wird. Der Eintritt ist frei. Die Anmeldung ist telefonisch möglich unter 04421-9560992 oder per Mail an presse@die-nordsee.de

 

BU: Vom natürlichen Phänomen des Vogelzugs profitiert auch der Tourismus in der Region. ©Helmut Behrends/Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer

Gut übernachten