Pressebilder Archiv, © Katja Benke

Die Nordsee GmbH präsentiert sich auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin

Buntes Treiben herrschte vom 07. bis zum 11. März auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin - und mitten drin Die Nordsee GmbH. Unter dem Dach der TourismusMarketing Niedersachsen (TMN) GmbH präsentierte Niedersachsens Dachorganisation 15 Küstenorte und die sieben Ostfriesischen Inseln. Der Fokus lag in diesem Jahr auf dem Thema „Wattenmeer“. Seit dessen Ernennung zum UNESCO-Weltnaturerbe ist der Informationsbedarf seitens der Gäste ungebrochen.

DieNordsee_ITB2012_web, © Katja Benke / Die Nordsee GmbH

Schortens/Berlin – 11. März 2012. Buntes Treiben herrschte vom 07. bis zum 11. März auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin - und mitten drin Die Nordsee GmbH. Unter dem Dach der TourismusMarketing Niedersachsen (TMN) GmbH präsentierte Niedersachsens Dachorganisation 15 Küstenorte und die sieben Ostfriesischen Inseln. Der Fokus lag in diesem Jahr auf dem Thema „Wattenmeer“. Seit dessen Ernennung zum UNESCO-Weltnaturerbe ist der Informationsbedarf seitens der Gäste ungebrochen.

„Mit einem zusätzlichen Counter und Messepersonal reagieren wir auf diesen Informationsbedarf seitens potentieller Nordseeurlauber“, so Oliver Melchert, Pressesprecher der Nordsee GmbH. Während der Fachbesuchertage vom 07. bis zum 09. März gab es zudem vielversprechende Gespräche mit Kooperationspartnern. So wollen sich die niedersächsische und die schleswig-holsteinische Nordsee künftig wieder als „Deutsche Nordsee“ auf den Messen in der Schweiz und Österreich präsentieren. Parallel dazu werden zur Neukundengewinnung gemeinsame Marketingmaßnahmen angestrebt. Auch mit der Allgäu GmbH sind Projekte zur gemeinsamen Vermarktung beider Urlaubsregionen in der Planung. 

Nach den erfolgreichen Fachbesuchertagen strömten am Wochenende unzählige Privatbesucher auf das Messegelände. Dabei erfreute sich die niedersächsische Nordsee wieder großer Beliebtheit. Als eine der wichtigsten Urlaubsdestination am deutschen Markt herrscht am Stand erfahrungsgemäß großer Andrang. „Wir sind sehr zufrieden. Es ist viel los!“, berichtete Barbara Elter, zuständige Projektmanagerin für Messen und Veranstaltungen bei der Nordsee GmbH, bereits am Sonnabend. Die Messebesucher fragten zum einen nach den Orten und Inseln. Zum anderen gab es gezielte Fragen nach dem Weltnaturerbe Wattenmeer, Camping sowie Unterkunfts- und Restauranttipps.

Gestützt wird dieses Interesse am Messestand durch die ersten Ergebnisse der Forschungsgemeinschaft für Urlaub und Reisen e. V. (F.U.R.). Der diesjährigen Reiseanalyse zufolge, wird die Nordsee in 2012 ein wichtiges innerdeutsches Reiseziel bleiben. Auch nach dem leicht verregneten Sommer in 2011 lassen sich echte Nordseefans nicht von ihren Plänen abbringen. 

Gut übernachten