Die Nordsee - Wer das erlebt kommt wieder


Bildergalerie öffnen Die breiten Bohlenwege am Strand sind mit Kinderwagen oder Rollstuhl gut befahrbar., © barrierefreie-nordsee.de, Martin Stöver
Die Anreise mit der Inselbahn wird durch die Automatiktür und eine Rampe zum Aussteigen erleichtert., © barrierefreie-nordsee.de, Martin Stöver Spuren des Strandmobils im Sand., © barrierefreie-nordsee.de, Martin Stöver Mit dem motorisierten Strandmobil können Sie eigenständig den Strand erobern., © barrierefreie-nordsee.de, Martin Stöver

Endlich angekommen… 

Die Anreise zum Urlaubsort ist für Menschen mit Handicap oftmals eine Herausforderung. An der niedersächsischen Nordsee ist der Reiseweg behindertenfreundlich ausgelegt. So startet ein Inselurlaub auf Borkum beispielsweise mit einer entspannten Fährüberfahrt mit der Reederei AG „EMS“: Ebenerdig gelegene Einrichtungen, stufenlose Gangways und der Gepäckservice der Reederei erleichtern den Urlaubsstart.

… und dann Koffer auspacken 

Die barrierefreien Beherbergungsbetriebe bieten Reisenden mit Handicap unbeschwerte Zugänge und einen behindertengerechten Service. Unmittelbare Natur erleben Urlauber zum Beispiel auf dem Strand- und Familiencampingplatz im Nordseeheilbad Bensersiel. Die Stellplätze des Vier-Sterne-Platzes liegen teilweise direkt am Wasser und bieten mit den nahegelegenen Sanitärgebäuden einen optimalen Zugang für Mobilitätseingeschränkte. Wer nicht auf Luxus verzichten möchte, kann sich in das komfortable Vier-Sterne-Hotel COLUMBIA in Wilhelmshaven einquartieren. Die speziell auf Rollstuhlfahrer ausgerichteten Zimmer mit Ausblick auf den Banter See sind ganz auf die Bedürfnisse gehandicapter Gäste angepasst. Die Einrichtung der Badezimmer ist barrierefrei angelegt und kann bequem an individuelle Wünsche angepasst werden. Eine Verbindungstür zum nebengelegenen Zimmer bietet sich an für Begleitpersonen.

… das breite Freizeitangebot nutzen 

Zahlreiche Kulturangebote finden in barrierefreien Veranstaltungsherbergen statt: Zahlreiche Museen in Cuxhaven, die Kulturinsel auf Borkum und das Deutsche Luftschiff- und Marinefliegermuseum „Aeronauticum“ in Nordholz sind nur einige Beispiele für rücksichtsvoll aufgebaute und leicht zugängliche Einrichtungen. Letzteres bietet zudem ein Audio-Guide-System, um auch Hörgeschädigten Museumsführungen anzubieten. Erholungssuchende sind in den modernen Thermen genau richtig: Zum Beispiel im Freizeitbad „Gezeitenland“ auf Borkum sind Sauna- und Wellnessdeck problemlos über Rampen erreichbar. Die Nordseetherme Bensersiel verfügt über einen mobilen Lift, mit dem Rollstuhlfahrer in jedes Becken gelangen.

... und jetzt ab zum Strand!

Der einmalige Ausblick  auf das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer befreit und verleiht neue Kraft für den Alltag − mit den „Wattmobilen“ wird diese Erfahrung für alle Urlauber möglich. Die speziellen Wagen mit drei breiten Rädern ermöglichen auch denjenigen, die nicht so gut zu Fuß sind, das Watt zu erkunden. Schlickige Erkundungswanderungen sind so unter anderem an der Wurster Nordseeküste, in Butjadingen und im Wangerland kein Problem mehr. Ein niedrig angebrachter Sitz ermöglicht mit den Händen den Wattboden zu berühren und Muscheln zu sammeln. Während die „Wattmobile“ geschoben werden, gibt es zum Beispiel auf Spiekeroog die „Inselmobis“ mit Elektroantrieb. Bis zu drei Personen gelangen auf der autofreien Insel von A nach B. Auf Norderney wird Rollstuhlfahrern Abwechslung pur geboten: Das Baden im Meer stellt mit dem kostenfreien "Ballonrollstuhl" kein Problem mehr dar, denn das Mobil kann direkt vom Strand ins Wasser gefahren werden. Noch mehr Mobilität erlaubt das "cad.weazle": Das aufladbare Gefährt speist seine Energie durch eine Batterie, die an ein Solarsonnendach gekoppelt ist, und bietet gleichzeitig Schutz vor Sonne und Regen.

Genau informiert sein

Für eine gezielte Reiseplanung bietet die Datenbank unter www.reisen-fuer-alle.de einen guten Überblick. Die Eingruppierung unter verschiedenen Kriterien hilft Gästen mit Mobilitäts-, Seh-, Hör- und Lerneinschränkungen die jeweils relevanten Informationen zu Anreise, Unterkunft, Gastronomie oder Kultur zu filtern. Zudem stellen viele Orte und Inseln Flyer und Broschüren online zum Download bereit, in denen Hinweise und Tipps rund um einen barrierefreien Urlaub zusammengetragen sind.

    Persönlicher Kontakt Wir stehen Ihnen telefonisch zur Verfügung

    +49 (0)4421 - 9560991
    bei Fragen - direkt anrufen

    UNTERKÜNFTE
    suchen & buchen

    Angebotssuche